News

News

Besser und schneller informiert als andere!

Neuigkeiten – aus der Steuer-Welt

25.03.2017

Endlich Klarheit bei Zuzahlungen und 1%-Regelung durch den Arbeitnehmer

Weiterlesen
25.02.2017

Ehepaar kann bei gemeinsamer Nutzung des häuslichen Arbeitszimmers Höchstbetrag zweimal ansetzen.

Weiterlesen
10.01.2017

Pünktlich zum Jahresbeginn stehen viele Unternehmer wieder vor der Frage: Welche Unterlagen können eigentlich dem Reißwolf übergeben und welche Dateien unwiderruflich gelöscht werden?

Weiterlesen
04.01.2017

Der gesetzliche Mindestlohn wird zum 1. Januar 2017 von 8,50 EUR auf 8,84 EUR brutto je Zeitstunde erhöht. Das Bundeskabinett hat eine entsprechende Verordnung beschlossen.

Weiterlesen
23.10.2016

Änderungen im AGB Recht erlauben nun Kündigungen per E-Mail oder Fax.

Weiterlesen
10.09.2016

Diese Frage wird immer wieder gestellt und ergänzt durch die Frage: Zählen hierzu auch die Nebenkosten der Nebenräume?

Weiterlesen
03.09.2016

Dürfen Sie Ihre Steuerakte beim Finanzamt einsehen oder nicht? Diese Frage wurde durch das Finanzgericht München nun mit Urteil vom 11.5.2016, Az. 3 K 385/13 entschieden.

Weiterlesen
23.08.2016

Seit knapp fünf Monaten ist die Immobilienkreditrichtlinie nach EU-Vorgaben gesetzlich normiert. Sie erschwert die Baufinanzierung für Normalverdiener. Lesen Sie mehr dazu...

Weiterlesen
12.08.2016

Herzlich Willkommen im Team!

Weiterlesen
29.06.2016

Etliche Punkte bei Freiberuflern noch im Unklaren

Weiterlesen
17.04.2016

Mit dem Bachelor wird keine Erstausbildung abgeschlossen, wenn er Bestandteil eines einheitlichen Studienganges ist.

Weiterlesen
27.03.2016

Die Steuerliche Identifikationsnummer (Steuer-ID) gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Weiterlesen
04.03.2016

Aufbewahrungsfristen gelten auch für elektronische Daten

Weiterlesen
22.02.2016

Gästecouch und Schreibtisch in einem Raum nicht mehr erlaubt

Weiterlesen
10.01.2016

Unternehmer, die ein neues Wirtschaftsgut anschaffen wollen, stehen regelmäßig vor der Frage, wie sie es finanzieren sollen. Nehme ich einen Kredit auf oder lease ich das Wirtschaftsgut?

Weiterlesen
03.01.2016

Tipps für eine solide Finanzplanung zu Beginn eines Jahres

Weiterlesen
02.01.2016

Ab 1.1.2016 werden die Grenzen für die Buchführungspflicht/Bilanzierung angehoben. Eine Entlastung kleinerer Unternehmen von Bürokratie und Aufzeichnungspflichten.

Weiterlesen
02.01.2016

Wir wünschen allen unseren Mandanten und Geschäftspartnern einen guten Start ins Jahr 2016!

Weiterlesen
16.12.2015

Der Bund hat einen Gesetzesvorschlag vorgelegt, der das Ende von Steuerhinterziehung mit manipulierten Registrierkassen einläutet.

Weiterlesen
10.10.2015

Ihr Finanzamt rüstet mit geheimer Technik auf. Wann die Systeme Alarm schlagen.

Weiterlesen
10.10.2015

Das Bundesfinanzministerium hat zur Förderung und Unterstützung bei der Flüchtlingshilfe neue Verwaltungsregelungen getroffen (BMF Schreiben vom 22.9.2015).

Weiterlesen
03.04.2015

Dient der Betrieb einer Kapitalgesellschaft dazu, die privaten Interessen ihrer Gesellschafter zu befriedigen (z.B. Prestige- oder Freizeitinteressen), kann dies zu einer verdeckten Gewinnausschüttung führen. Der praktische Fall fasst die aktuelle Rechtslage zusammen.

Weiterlesen
03.04.2015

Entgegen der bisherigen Auffassung der Finanzverwaltung hat der BFH entschieden: Ein für ein bestimmtes Wirtschaftsgut in einem Vorjahr gebildeter Investitionsabzugsbetrag kann in einem Folgejahr innerhalb des dreijährigen Investitionszeitraums bis zum gesetzlichen Höchstbetrag aufgestockt werden.

Weiterlesen
02.04.2015

Werden Steuererklärungen nicht eingereicht, werden die Besteuerungsgrundlagen regelmäßig zum Nachteil des Steuerpflichtigen geschätzt. Nun gilt es, auf den Schätzungsbescheid richtig zu reagieren.

Weiterlesen
31.03.2015

Nach einem Urteil des FG Berlin-Brandenburg sind Versicherungsprämien für eine Risikolebensversicherung im Zusammenhang mit einem vermieteten Gebäude nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar.

Weiterlesen
27.11.2014

Die Kosten für einen Winterdienst stellen eine steuerlich begünstigte haushaltsnahe Dienstleistung dar, für die eine Steuerermäßigung von 20 % (max. 4.000 €), gewährt wird. Dies gilt auch, wenn der Winterdienst auf dem öffentlichen Gehweg vor dem Haus des Steuerpflichtigen erledigt wird.

Weiterlesen
26.11.2014

Mit dem kürzlich beschlossenen Tarifautonomiestärkungsgesetz ist es amtlich: Ab dem 1. 1. 2015 gilt in Deutschland in den meisten Branchen ein Mindestlohn von 8,50 €/Stunde.

Weiterlesen
26.11.2014

Welcher Organisation können Sie Ihr Geld anvertrauen? Und worauf sollten Sie achten, wenn Sie spenden? - Wir geben Tipps, wie Sie eine Spendenstrategie entwickeln und wie Sie unseriöse Organisationen erkennen.

Weiterlesen
20.11.2014

Für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2012 begonnen hatten, endet am 31.12.2014 die Frist zur Veröffentlichung des Jahresabschlusses.

Weiterlesen
20.11.2014

Zum Jahresende ist es üblich, Geschenke

an Geschäftsfreunde zu verteilen.

Deshalb sind für den Abzug dieser Aufwendungen als Betriebsausgaben die nachfolgenden Punkte von großer Bedeutung:

Weiterlesen
20.06.2014

Eltern, deren Kinder ein freiwilliges soziales Jahr leisten, haben keinen Anspruch darauf, dass das Kindergeld über den 25. Geburtstag hinaus gezahlt wird.

Weiterlesen
14.06.2014

Für volljährige Kinder haben Eltern bis zum 25. Lebensjahr Anspruch auf Kindergeld, wenn die sich in Erstausbildung oder Erststudium befinden.

Weiterlesen
05.06.2014

Für Beiträge des Arbeitgebers zur Zukunftssicherung des Arbeitnehmers, wie z. B. private Kranken- oder Pflegezusatzversicherungen, kann ab 1.1.2014 nicht mehr die 44-EUR-Freigrenze für Sachbezüge angewendet werden.

Weiterlesen
30.05.2014

Als Arbeitgeber können Sie bis 500 EUR für gesundheitsfördernde Maßnahmen pro Mitarbeiter und Jahr steuerfrei zahlen.

Weiterlesen
25.05.2014

Ferienjobs für Schüler sind sozialversicherungsfrei. Während der Ferien können Schüler unbegrenzt Geld verdienen, ohne sozialversicherungspflichtig zu werden.

Weiterlesen
03.05.2014

Eine Frau schloss 2003 eine Rentenversicherung gegen einen Einmalbeitrag ab. Den Beitrag in Höhe von 150 000 Euro zahlte ihr Ehemann. Falls die Frau sterben sollte, bevor die Summe der bereits ausgezahlten Renten so hoch war wie die der eingezahlten Beiträge, sollte die Versicherung dem Witwer den…

Weiterlesen
11.04.2014

Wenn ein Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer Kosten übernimmt, dann kann es sich um einen steuerpflichtigen Vorteil handeln. Dies gilt dann, wenn die Kostenübernahme nicht im eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers liegt.

Weiterlesen
05.03.2014

Wer hätte das einmal gedacht, dass Übernachtungsgäste in Berlin eine Steuerdafür bezahlen müssen. Es sei denn, Sie besuchen Berlin geschäftlich - dann brauchen Sie diese "Kurtaxe" nicht bezahlen. Wie das geht? Lesen weiter!

Weiterlesen
01.02.2014

Wir haben schon über die Reisekostenreform 2014 berichtet (siehe Aktuelles). Aber es besteht eine verstärkte Nachfrage hinsichtlich der neuen Verpflegungspauschalen. Deswegen hier die aktuellen Zahlen!

Weiterlesen
29.01.2014

In Kooperation mit der Creditreform Hanau informierte die Steuerkanzlei Hartmann & Hof interessierte Unternehmer rund um das Thema Unternehmensnachfolge.

Weiterlesen
01.01.2014

Bahnbrechend sind sie nicht, die Änderungen, die das Jahr 2014 bei der Steuer bereithält. Doch ein bisschen was tut sich schon, etwa bei den Verpflegungspauschalen.

Weiterlesen
26.12.2013

Werden Aufzeichnungen für Fahrten mit einem betrieblichen Kraftfahrzeug monatlich auf losen Blättern geführt, stellt dies kein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch dar.

Weiterlesen
25.12.2013

Ein Unternehmer kann die Kosten für ein Golfturnier mit anschließendem Abendessen für seine Geschäftspartner nicht absetzen. Denn diese unterliegen dem Betriebsausgabenabzugsverbot für Repräsentationsaufwendungen.

Weiterlesen
14.12.2013

Auch derjenige, der in einer Rechnung oder Quittung Umsatzsteuer versehentlich gesondert ausweist, obwohl er hierzu gar nicht berechtigt ist, schuldet den ausgewiesenen Betrag!

Weiterlesen
19.11.2013

Verkaufen Sie ein bislang vermietetes Objekt, kann es durchaus passieren, dass der Veräußerungserlös nicht ausreicht, um die bestehenden Verbindlichkeiten vollständig abzulösen.

Weiterlesen
10.11.2013

Für den Arbeitgeber lohnt es sich, wenn Angestellte statt nach mehr Geld einfach nach Ersatzleistungen fragen – denn es kostet ihn fast nichts.

Weiterlesen
27.10.2013

Insbesondere in den ersten Jahren nach Erwerb eines Gebäudes können Aufwendungen für die Erhaltung leicht zu nachträglichen Herstellungskosten führen. Welche Aufwendungen zu Herstellungskosten zählen, bestimmt das Handelsgesetzbuch.

Weiterlesen
16.10.2013

Mit Urteil vom 12. 12. 2012 hat der BFH entschieden, dass Zuwendungen des Arbeitgebers aus Anlass einer Betriebsveranstaltung bei Überschreiten eines Betrags von 110 € vollumfänglich als Arbeitslohn zu versteuern sind, es abgelehnt diese Freigrenze an die Geldentwertung anzupassen, und Hinweise zur…

Weiterlesen
05.10.2013

Der Bundesfinanzhof hatte 2012 präzisiert, unter welchen Voraussetzungen Aufwendungen für langjährig leer stehende Wohnimmobilien als Werbungskosten zu berücksichtigen sind.

Weiterlesen